Spielstätten

Vera Rumpel

Vera Rumpel wurde am 21.07.1989 in Bad Kissingen geboren. Bereits im Alter von 7 Jahren spielte sie im Rahmen des jährlichen Dorffestes in den von ihrem Vater geschriebenen Theaterstücken mit.

Seit 2004 war sie Mitglied in verschiedenen Amateurtheatergruppen. Als sie in der Rolle der Hermia aus Shakespeares "Sommernachtstraum" in einer Inszenierung der Theatergruppe "Bühne Erholung 27" Fürth zu sehen war wurde ihr schauspielerisches Talent von dem Regisseure Christian Schidlowsky entdeckt. In Folge dessen wirkte sie 2011 bei der Inszenierung „Jüdisch jetzt“ am Stadttheater Fürth in der Rolle der Nachbarin mit.

Seit 2013 studiert Vera Rumpel nun an der Theaterakademie Vorpommern Schauspiel. Sie war seither in dem Weihnachtsmärchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ als Katze und in der Sommerproduktion „Die vier Musketiere“ als Königin Anna zu sehen. Aktuell begeistert sie die Zuschauer als Brill in der Abschlussinszenierung „Triumph der Provinz“ von Felicia Zeller.

Aktuelle Stücke

  • Die 39 Stufen
    Rolle: Annabella Schmidt, Pamela, Margaret
    Regie: Martin Schneider